Skip to main content

Outdoor-Aktivitäten, wie zum Beispiel der Campingurlaub, erfreuen sich großer Beliebtheit. Es ist nur zu gut verständlich, dass der Urlauber dabei auch nicht auf sein liebstes Getränk verzichten möchte: den heißen Kaffee. Doch gibt es sie überhaupt, die ideale Kaffeemaschine für unterwegs? Und falls ja, welche Ausstattungsmerkmale und Charakteristika muss das Gerät dann aufweisen?

Kaffeemaschine für unterwegs

Die Kaffeemaschine für den Campingurlaub, geht das überhaupt?

Natürlich gibt es sie längst, die moderne Kaffeemaschine für den Campingurlaub und für diverse Outdoor-Aktivitäten. Sie funktioniert selbstverständlich per Batterie oder via Akku, so dass der sonst für das Gerät unentbehrliche stationäre Netzanschluss vollkommen entbehrlich wird. Entsprechende Stabilität und eine robuste Bauweise kann bei einer solchen Camping-Kaffeemaschine durch den Verbraucher voraus gesetzt werden. Die Geräte, die eigens für ihre Outdoor-Verwendung konzipiert und gebaut worden sind, haben sich bereits bestens bewährt und werden zum Beispiel auch vom renommierten Werkzeughersteller Makita angeboten.

Anforderungen für die moderne Kaffeemaschine für unterwegs

Eine Kaffeemaschine, die unterwegs und outdoor verwendet werden soll, muss zunächst erst einmal über kompakte Abmessungen verfügen und dabei auch noch möglichst leicht sein. Natürlich wird von einem solchen Gerät zum Outdoor-Einsatz erwartet, dass es netzunabhängig, also auf der Basis von Akku oder von Batterie, funktioniert. Auf technische Raffinessen wird bei einer Camping-Kaffeemaschine wenig Wert gelegt. Stattdessen sind Haltbarkeit und möglichst hohe Usability von Bedeutung. Sinnvoll sind zusätzliche technische Features, wie zum Beispiel der Wasserfilter zur Aufbereitung von Trinkwasser oder auch die Thermoskanne und die Warmhalteplatte, welche dafür Sorge tragen, dass der gebrühte Kaffee möglichst lange aromatisch und heiß bleibt.

Die moderne Kaffeemaschine für unterwegs muss beileibe nicht über ein eigenes Mahlwerk verfügen. Sie wird in der Regel mit Kaffeepulver oder auch mit Kaffeepads beschickt. Der Filter besteht hierbei nicht aus Papier, sondern er ist abwaschbar aus Kunststoff oder auch aus stabilem Metall ausgeführt. Ebenso wird an einer Camping-Kaffeemaschine die batterie- und akkuschonende Abschaltautomatik besonders hoch geschätzt. Diese Funktionalität sorgt zuverlässig dafür, dass die Maschine automatisch abgeschaltet wird, sobald die Temperatur von 90 Grad erreicht worden ist, was der Haltbarkeit der Stromquelle entgegen kommt.

Welcher Preis ist bei einer Outdoor-Kaffeemaschine gerechtfertigt?

Hierzu lässt sich feststellen, dass das preisliche Spektrum auch bei der modernen Camping-Kaffeemaschine recht breit gestaffelt ist. Es kommt zum Beispiel entscheidend darauf an, ob es sich um das Produkt eines Markenherstellers handelt und wie das Ausmaß der jeweiligen technischen Ausstattung beschaffen ist.

Die Preise beginnen bei einfachen Kaffeebereitern für den Campingeinsatz bei knapp 11 Euro und erstrecken sich bis hinauf zu 170 Euro, die beim Erwerb einer modernen Kaffeepadmaschine für die Outdoor-Verwendung fällig werden. Grundsätzlich lässt sich allerdings feststellen, dass die moderne Kaffeemaschine für Camping und outdoor aufgrund ihrer vergleichsweise simplen Bauweise und recht einfachen technischen Ausstattung zu den preiswertesten Angeboten am Markt gehört.

Fazit

Wer heute bei Camping und vielfältigen weiteren Outdoor-Aktivitäten nicht auf seinen frischen täglichen Kaffee verzichten möchte, dem stehen hierzu verschiedene robuste und auch preiswerte Angebote namhafter Hersteller von Kaffeemaschinen zur Verfügung. Sie funktionieren mitunter sogar bereits netzunabhängig und machen die Verwendung des traditionellen Einweg-Filters aus Papier vollkommen überflüssig.

Ein Gerät das wir wärmestens emfephel können ist die HOBERG Café-BoXX. Hierbei erhält man eine Kaffeemaschine, Thermosbecher und eine Porzellantasse.